Hier findest du alle Folgen ab 101

Jeden Sonntag gibt es hier eine Neue Folge "Was Isch Los?"
Was Isch Los? Folge 117
Anette Postel
(Musikkabarettistin & Entertainerin aus Edenkoben)

In Folge 117 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Annette Postel aus Edenkoben zu Gast. Sie ist Entertainerin und Musikkabarettistin. Bei ihren Auftritten parodiert sie auch oft Opern. Sie ist die einzige, die dies in diesem Stil macht. Annette Postel hat über 10 Jahre in Karlsruhe gelebt. Das Tollhaus und Karlsruhe ist für sie immer noch Heimat. In jungen Jahren hat Annette an der Musikhochschule in Mannheim studiert. Von ihren Eltern hat sie die Musik schon früh in die Wiege gelegt bekommen. Sie kam über die Kirchenmusik zur Musik; mittlerweile kann sie Klavier, Gitarre und Orgel spielen und über 4 Oktaven singen. Sie hat auch schon mal einen Kirchenchor dirigiert. Bei „Was Isch Los?“ wird erklärt, was genau ein „Chanson“ ist, denn hierüber hat Annette auch ein Buch geschrieben, sowie den Chanson-Bundeswettbewerb gewonnen. Ihre Live-Programme entwickelt Annette immer selbst, ohne Ghostwriter. Annette selbst hört sehr viel Jazz und Tango Musik. In der Jury zum Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis sitzt sie mit vielen anderen Szenekennern. Diese Auszeichnung hat sie vor Jahren mit Bülent Ceylan in Gaggenau gewonnen und anschließend im Hotel mit ihm die Minibar geplündert. Die Coronazeit hat Annette Postel auch gut überstanden und hierbei erstmal gemerkt, dass sie viel zu viel arbeitet.

Was Isch Los? Folge 116
Martin Krauth (Restaurator aus Otterweier)

In Folge 116 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Martin Krauth aus Ottersweier zu Gast. Martin ist Restaurator von alten Möbeln und arbeitet seit 30 Jahren als Möbelschreiner. Als Restaurator macht man altes wieder neu, oft kopiert man auch altes, da es keine oder nur selten Ersatzteile gibt oder die Beschaffung schwierig ist. Martin ist Nachhaltigkeit sehr wichtig und er versucht an die jüngeren Menschen etwas weiterzugeben. Als Restaurator ist man nicht nur Handwerker sondern auch Künstler. Die meisten von Martins Kunden sind über 50, er hat aber ab 30 Jahren durchweg alles. Es kam schon vor, dass Kunden beim Erhalt ihres Stücks Tränen in den Augen hatten. Dies ist die schönste Bestätigung für seine Arbeit. Martin Krauth redet auch öfters mit seinem Material, oft schimpft er aber auch. In seiner Werkstatt hat er über 80 Stühle, zu jedem gibt es eine besondere Geschichte. Marin Krauth findet, dass wir uns in einer „beschissenen Wegwerfgesellschaft“ befinden, die uns die Medien vorleben. Hiervon müssen wir wegkommen. Vor kurzem war er auch im Fernsehen bei der SWR-Sendung „Die Scheune“. Hier durfte er Möbelstücke restaurieren, was auch sonst!?

Was Isch Los? Folge 115
Benjamin Leicht
(Triathlet/Ironman-Teilnehmer aus Gernsbach)

In Folge 115 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Benjamin Leicht aus Gernsbach zu Gast. Benjamin ist Triathlet und hat dieses Jahr erfolgreich beim Ultramarathon „Ironman“ auf Hawaii teilgenommen. Angefangen hat Benjamin mit Fußball und hat es hiermit bis in die Verbandsliga geschafft. Über das Mountainbiken mit seiner heutigen Frau kam er dann zum Fahrradfahren, Schwimmen und Laufen. Benjamin Leicht trainiert pro Woche zwischen 15 und 18 Stunden. Manchmal baut er auch Trainingseinheiten vor der Arbeit ein; hierbei steht er um 4 Uhr morgens auf. Seinen ersten Triathlon hat Benjamin 2015 absolviert, genau wie der erste Langstreckentriathlon in Barcelona. Für den Lauf bzw. das Startrecht auf Hawaii muss man sich über Qualifizierungsläufe und gute Platzierungen qualifizieren. Das Startrecht kostet dann 1.400 €. Auf Hawaii hat man neben dem Lauf selbst auch die Herausforderung des Klimas und der hohen Luftfeuchtigkeit. Benjamin Leicht war mit seiner Frau 3 Wochen auf Hawaii und hat den Lauf noch mit Urlaub verbunden. Er möchte sich 2023 wieder qualifizieren und 2024 wieder starten.

Was Isch Los? Folge 114
Rudi Vogel
(Vogelbräu Karlsruhe/Durlach/Ettlingen aus Karlsruhe)

In Folge 114 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Rudi Vogel aus Karlsruhe zu Gast. Rudi Vogel betreibt in Karlsruhe, Durlach und Ettlingen jeweils die Hausbrauereien „Vogelbräu“. In Weihenstephan hat er Brauereiwesen studiert und in Karlsruhe Ende der 90er Jahre als einer der ersten in Deutschland eine Hausbrauerei eröffnet. Früher lag der Fokus mehr auf gutem Bier, heutzutage muss man auch gastronomisch sehr gut sein. Das Besondere bei „Vogelbräu“ ist auch das Marketing, das immer sehr lustig und unterhaltsam ist. Neben den drei Brauereien betreibt Rudi Vogel auch das „Old Chapel Pub“ in Karlsruhe, wenige Meter vom dort gelegenen „Vogelbräu“ entfernt. Rudi Vogel selbst ist in allen Brauereien gern, in Karlsruhe aber am Liebsten, da er von dort aus heimlaufen kann. Am meisten wird Schnitzel mit Pommes und Salat in seinen Häusern gegessen. Seit Jahren brennt Rudi Vogel auch einen Whiskey. Die Grundstoffe sind ähnlich zum Bier; mit Malz kennt er sich aus. Letztes Jahr erreichte der Whiskey von ihm vom Falstaff 96 von 100 Punkten. Somit zählt sein Whiskey zum Besten von Deutschland.

Was Isch Los? Folge 113
Uwe Menze
(„Beat in Baden“ Buchautor und Musikachivator aus Muggensturm)

In Folge 113 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Uwe Menze aus Muggensturm zu Gast. Uwe Menze hat vor ca. 10 Jahren ein Buch über die Badische Beatmusikszene geschrieben. Über die Jahre wurde es mehr als 3.000 Mal verkauft und ist mittlerweile leider ausverkauft. Uwe Menze interessiert sich nicht nur für die Beatmusikszene, sondern auch für die komplette badische Musikszene. Seit Mitte der 90er Jahre hat Uwe das wohl größte Archiv an gesammelten Zeitungsartikeln, CD´s oder ähnliches. Die Musiker kennt er auch alle und die Musiker kennen ihn, und das nicht nur wegen seines markanten Schnauzbarts. Er ist jede Woche auf 2-3 Konzerten in Baden unterwegs und macht Fotos. Diese stellt er in seiner Facebookgruppe „Beat aus Baden“ zur Verfügung. Dort finden sich auch regelmäßig ältere Zeitungsartikel aus seinem Archiv oder Konzerttipps. Uwe ist Pensionär, hat jahrelang bei der Polizei gearbeitet. Seine letzte Station war Kuppenheim; dort war er 20 Jahre Dienststellenleiter. Neben seinen Hunden, mit denen er viel unterwegs ist, ist Uwe KSC Fan und kümmert sich gerne um die Familie. Er hat 4 Söhne und mittlerweile 11 Enkelkinder. Genug um viel zu feiern und eine eigene Fußballmannschaft zu stellen.

Was Isch Los? Folge 112
Selina Weiler
(Leiterin Frauen- und Kinderschutzhaus Baden-Baden/Rastatt)

In Folge 112 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Selina Weiler aus Bischweier zu Gast. Selina Weiler ist seit April 2022 die Leiterin des Frauen- und Kinderschutzhauses Baden-Baden/Rastatt. Aufgabe eines Frauen- und Kinderschutzhauses ist, Frauen und Kindern Schutz zu bieten, die von akuter Gewalt betroffen sind. Im Frauen- und Kinderschutzhaus Baden-Baden/Rastatt gibt es derzeit 20 Plätze; die Adresse ist zum Schutz der Bewohner offiziell nicht bekannt. Die Bewohnerinnen sind jeden Alters – von der jungen Frau, bis zur Rentnerin. Man kann sich das Haus wie eine große WG vorstellen, bei der Frauen unterstützt und beraten werden und sich sicher fühlen können. Welche Aufgaben für die Mitarbeiter und für Selina Weiler genau anfallen, erzählt sie in der Sendung. Ihr Job macht ihr Spaß, da er sehr sinnvoll ist und sie Frauen und Kindern helfen kann, ein angstfreies Leben zu führen. Im Schnitt sind die Frauen 2,5 Monate da, manche auch bis zu einem Jahr. In Deutschland herrscht generell ein Unterangebot an Frauenhäusern. Insgesamt sind im Frauen- und Kinderschutzhaus 8 hauptamtliche Frauen beschäftigt und eine FSJlerin. Der Trägerverein ist immer auf Spenden angewiesen; ansonsten finanziert sich der Verein durch Mitgliedsbeiträge.

Was Isch Los? Folge 111
Herbert Nold
(44 Jahre lang Manager von Tony Marshall aus Rastatt)

In Folge 111 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Herbert Nold aus Rastatt zu Gast. Herbert Nold war Jahrzehnte lang der Manager von Schlagerlegende Tony Marshall. Genau genommen über 44 Jahre, das ist Weltrekord. Herbert selbst ist 82 Jahre alt und außer ein paar kleinen Wehwehchen recht fit. Tony Marshall geht es leider nicht so gut. Tony lernte er kennen, als er selbst noch nicht bekannt war, doch dieser wollte unbedingt, dass Herbert sein Manager wird. Nach einem Jahr, inklusive vollem Terminkalender, kündigte Herbert Nold seinen Job bei der Kripo. Sein Netzwerk hat er sich über Jahre selbst aufgebaut. Fernsehen, Rundfunk und Presse; hieraus sind auch einige Freundschaften entstanden. Früher ging alles über’s Telefon, damals gab es noch kein Internet. Da war es am Wichtigsten, im Fernsehen so oft wie möglich Präsent zu sein und auch immer wieder neue Hits zu liefern. Die 44-jährige Zusammenarbeit mit Tony hat auch nur so gut geklappt, da beide immer ehrlich zueinander waren. Zu einem anhaltenden Erfolg gehören aber immer mehr Personen. Hebert Nold ist sich sicher, dass früher wilder gefeiert wurde; oft haben sie nächtelang durchgemacht. Um fit zu bleiben spielt Herbert Nold gerne Golf.

Was Isch Los? Folge 110
Natalie Lumpp
(Weinsommelier aus Baden-Baden)

In Folge 110 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Natalie Lumpp aus Baden-Baden zu Gast. Natalie Lumpp ist Weinsommelier uns stammt ursprünglich aus dem Hexental bei Freiburg. Sie wollte früher schon Winzerin werden, der Weg zum Wein führte sie aber über die Hotellerie. Natalie Lumpp arbeitete schon in den schillerndsten Gourmettempeln Badens, von der „Traube“ Tonbach bis zur „Bühlerhöhe“. Mit 21 Jahren gewann sie ihren ersten Weinwettbewerb, heute richtet sie selbst welche aus. Im Jahr 1997 wurde sie sogar zur Sommelier des Jahres ausgezeichnet. In der Sendung wird auch geklärt, wieso bei  Weinproben der Wein geschlürft wird. In der Regel probiert bzw. testet Natalie Lumpp im Schnitt 20 Weine pro Tag. Ihre Lieblingssorte ist der Riesling. Für einen Neuling empfiehlt sie einen Sauvignon Blanc. Natalie Lumpp verschenkt immer Wein; in ihrem Weinkeller befinden sich ca. 1.500 Flaschen. Sie sagt, dass der badische bzw. deutsche Rotwein der nächste Trend werden wird, was wir natürlich hoffen. Vor kurzem hat Natalie Lumpp auch ihr neues Buch „Weinland Baden-Württemberg“ veröffentlicht, leicht geschrieben und für jeden verständlich.

Was Isch Los? Folge 109
Jens Weber
(Vorstand Portal „Regio Ortenau“ aus Kappel-Grafenhausen)

In Folge 109 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Jens Weber aus Kappel-Grafenhausen zu Gast. Jens betreibt das Portal „Regio Ortenau“. Das Portal ist kein klassisches News-Portal, es versteht sich eher als virtueller Marktplatz. Von Ausflugstipps, über Gewerbe/Handelsregister bis zu Stellenanzeigen und Events findet man alles auf dem „Regio Ortenau“ Portal. In Zukunft soll es neben dem „Regio Ortenau“ und dem „Regio Baden-Württemberg“ Portal auch andere Regionen geben. Selbstverständlich ist das Portal in Deutschland gehostet. Die tägliche Arbeit, die Jens hat, ist von Betreuung des Portals bis zu Netzwerken und natürlich neue Akquise von Kunden. Jens ist kein Geschäftsführer, sondern aufgrund der Rechtsform „EG für eingetragene Genossenschaft“ ein Vorstand. Zu Jens Weber’s Team gehören neben Redakteuren auch Social Media Profis. Jens Weber mag an der Ortenau, dass sie besonders vielschichtig ist, vor allem auch in der Kulinarik.

Was Isch Los? Folge 108
Martin Walter
(Kreisarchivar Landkreis Rastatt und Oldtimer Fan aus Kuppenheim)

In Folge 108 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Martin Walter aus Kuppenheim zu Gast. Martin Walter ist hauptberuflich Kreisarchivar im Landkreis Rastatt und als zeiteinnehmendes Hobby kümmert er sich um Oldtimer und die Oldtimer-Szene. Als Chef des Kreisarchivs ist er die Wissensdokumentationszentrale des Landkreises Rastatt. Täglich bekommen sie viele Anfragen und Aufträge, unter Anderem auch von Museen. Martin macht seine Arbeit gerne, es geht hauptsächlich darum, vergangene Dinge in die Gegenwart zu ziehen. Seit 1994 ist er schon Kreisarchivar. Bei ihm geht die Arbeit nie aus, er hat immer einen vollen Schreibtisch und trotz, dass er im Keller seinen Schreibtisch hat, immer Tageslicht. Mittlerweile hat Martin an die 10 Bücher geschrieben oder herausgebracht. Von Büchern über den Motorsport der Vergangenheit in Mittelbaden oder die Volksschauspiele inklusive natürlich dem Landkreis Jahrbuch, dass seit 1961 jedes Jahr erscheint. Martin selbst ist sehr groß, er misst 2,04 Meter und hat tatsächlich in der Jugend Basketball gespielt. Privat begeistert sich Martin für Oldtimer. Mittlerweile hat er über 10 Stück, die meisten hat er auch selbst restauriert. Die Oldtimer-Szene in Mittelbaden ist sehr gut und breit aufgestellt. Martin Walter ist auch der Koordinator der Oldtimer-Szene in Mittelbaden. Das ist kein eingetragener Verein, eher eine Gruppierung von Oldtimer-Fans die sich regelmäßig treffen.

Was Isch Los? Folge 107
Mario Berluti
(Retro Games e.V. aus Karlsruhe/Malsch)

In Folge 107 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Mario Berluti aus Malsch zu Gast. Mario ist im Karlsruher Verein „Retro Games e.V.“ sehr aktiv. Der Verein, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, setzt sich für den Erhalt der Retro-Game-Kultur ein. Von Flippern mit viel analogen Teilen bis zu ersten Spielkonsolen. Jeden Samstag kann man im Kunst- und Kulturzentrum in der Schauenburgstraße in Karlsruhe in den Räumlichkeiten von „Retro Games“  für einen Eintrittspreis von 10 € zocken. Münzen muss man dann keine mehr in die Automaten schmeißen. Was genau „retro“ ist, darüber lässt sich streiten. Manchmal ist es schon etwas, was vielleicht erst 10 Jahre alt, aber eher selten ist. In Deutschland gab es im Jahr 1985 ein Verbot von Spielautomaten in der Öffentlichkeit aufgrund von Sucht und Gewalt. Das Spielen war nur noch in Spielhallen und ab 18 Jahren gestattet. Aus diesem Grund ist in Deutschland die Kultur nicht so sehr ausgeprägt. Es gibt höchstens 10 ähnliche solcher Vereine. Mario selbst hat Zuhause auch 10 Spielautomaten und einige Konsolen stehen. Im Verein selbst kümmert er sich derzeit um die Archivierung der Automaten, die meist von Herstellern oder aus Kellern alter Kneipen stammen. Seit diesem Jahr ist der Verein „Retro Games e.V.“ auch in der Liste der Landes-Museen BW gelistet.

Was Isch Los? Folge 106
Alexander Wurz (Stielprägender Tenorhornspieler aus Hügelsheim)

In Folge 106 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Alexander Wurz aus Hügelsheim zu Gast. Alexander spielt Tenorhorn und gehör zu den besten und bekannteste Tenorhornspielern. Zur Musik kam Alexander über sein musikalisches Elternhaus und den heimischen Musikverein. Mittlerweile hat er schon 3 CD´s veröffentlicht, die aktuelle ist ein „Best Of“.  Mit der Firma „Melton“ hat Alexander ein eigenes Instrument entwickelt, dass nach seinen Wünschen klingt und aussieht. Er ist der „Woodmaster of the Year“, einem in Österreich stattfindenden Festival mit über 70.000 Besuchern. Dort ist er sozusagen der Konzertmeister und darf mit unterschiedlichen Gruppen und als Solist auftreten, unter anderem mit „LaBrassBanda“. Für Alexander ist es toll, viel rumzukommen und mit dem was er gerne macht sein Geld zu verdienen. Er spielt in vielen verschiedenen Projekten wie „Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten“, als Solist bei Polizei Orchestern oder BigBands. Nebenbei ist er noch Dirigent des Musikvereins Neuweier. Für die Firma „Melton“ ist er auch europaweit unterwegs und führt Workshops durch. Da Alexander der Star in der Blasmusik Szene ist, folgen ihm auch viele bei Instagram und Facebook. Wenn Alexander mal keine Musik macht, kümmert er sich gerne um seinen Garten.

Was Isch Los? Folge 105
Teo Jägersberg (SWR-Aktuell, SWR-Landesschau und ARD-Brisant Reporter aus Baden-Baden)

In Folge 105 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Teo Jägersberg aus Baden-Baden zu Gast. Viele kennen Teo Jägersberg bzw. seine Stimme aus dem Fernsehen. Seit Jahren ist Teo als Reporter für die „SWR Landesschau“, „SWR Aktuell“ oder auch für das „ARD“ Magazin „Brisant“ im Land unterwegs. Jede Woche dreht er 3-4 Beiträge. In seinem Arbeitsalltag hat er oft Vorgespräche, muss aber auch bei aktuellen Themen spontan oder schnell sein. Manche Dinge gehen dem Reporter mit Laib und Seele auch nahe, gerade, wenn es um Mord oder Missbrauch geht. Wenn es die Zeit zulässt, schaut er sich seine Beiträge abends in der Sendung auch an. „SWR Aktuell“ sollte man sowieso als Baden-Württemberger anschauen. Teo Jägersberg kommt aus dem Sportbereich und hat früher viel über den KSC und auch den VFB berichtet. Er hat auch Sympathien für den KSC, er sieht es aber als wichtig an, neutral zu berichten. Bei der „Sportler des  Jahres Wahl ist Teo Jägersberg immer als Reporter dabei und moderiert auch die offizielle Pressekonferenz. Teo selbst spielt gerne Golf und Tennis. Im Tennis war er in der Klasse Ü40 sogar badischer Meister und im Doppel Europameister. Seine Frau war auch Tennisprofi und arbeitet als Tennislehrerin in Baden-Baden

Was Isch Los? Folge 104
Chuck Wisbar
(Pop-Musiker aus Rastatt)

In Folge 104 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Chuck Wisbar aus Rastatt zu Gast. Moderator Markus und Chuck, der eigentlich Patrick heißt, kennen sich schon über 20 Jahre, da sie im gleichen Stadtviertel aufgewachsen sind. Der Name Chuck steht auch in seinem Personalausweis als Künstlername. Chuck hat gerade sein Album „Spring dich frei“ veröffentlicht. Aus anfangs einer geplanten EP während Corona ist ein komplettes Album geworden. Unterstützt hat ihn hierbei sein Produzent Tim Eden. Chuck hat Gitarre, E-Gitarre und Bass selbst eingespielt und gesungen. Seine Musik lädt zum Nachdenken ein und ist in einigen Teilen christlich beeinflusst. Zum Ende des Entstehungsprozesses des Albums war Chuck schon sehr gehyped, gerade, wenn er dann die fertige CD in den Händen hält. Eine Schallplatte wird es auch noch geben. Chuck hat bereits in vielen Coverbands in der Region gespielt, hat aber auch schon eigene Musik gemacht, wie z.B. mit „Paradise June“. Von Albumproduktionen, Vorgruppe von Christina Stürmer oder einem „Das Fest“ Auftritt war  alles dabei. Chuck geht es beim Musikmachen aber in erster Linie nicht um das Geldverdienen, sondern um sich auszudrücken und auf der Bühne zu stehen.

Was Isch Los? Folge 103
Holger Schmitt
(Motoball-Nationaltrainer aus Mörsch)

In Folge 103 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Holger Schmitt aus Mörsch zu Gast. Für Holger Schmitt ist Motoball die geilste Sportart der Welt. In der Sendung werden die Spielregeln erklärt und, dass es Motoball und nicht Motorball heißt. Holger selbst war bevor er 2016 Nationaltrainer wurde selbst Jahrzehnte lang Spieler, zweimal Europameister und mit „Puma Kuppenheim“ mehrfach Deutscher Meister. In den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten hat sich die Sportart Motoball sehr weiterentwickelt. In einer Jugendmannschaft kann man ab 12 Jahren spielen; einen Führerschein braucht man demnach nicht. Nachwuchsprobleme gibt es keine. In Deutschland gibt es eine Nord- und eine Südliga. In der Südliga sind alle Vereine im Umkreis von ca. 50 km. In Ost-Europa ist Motoball sehr populär, in Russland gibt es schon mal Spiele vor über 15.000 Zuschauern. Dort sind viele Spieler Profis; sie verdienen mit Motoball ihr Geld. Holger Schmitt selbst ist 100 % Motoball. Für ihn ist der Motoballsport wie eine große Familie.

Was Isch Los? Folge 102
Claus Haberecht (Transnationaler Netzwerker aus Kehl)

In Folge 102 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Claus Haberecht aus Kehl zu Gast. Claus Haberecht ist ein echter Kehler und sehr umtriebig. Claus ist bereits in Pension, hat aber sehr viel in seinem Leben erreicht und gemacht bzw. macht es immer noch. Studiert hatte Claus Haberecht Raum- und Regionalplanung und war als Dezernent maßgeblich an der Ansiedlung von Mercedes in Rastatt oder am Bau der BadnerHalle involviert. Für Claus Haberecht ist es wichtig, dass im Alter der Geist, Körper und die Seele als Dreieck funktionieren. Beschäftigt ist er aber genauso, als würde er einer Vollzeit-Tätigkeit nachgehen. Weitere Ämter die Claus Haberecht innehat sind unter Anderem seit 27 Jahren Präsident vom „Kehler FV“, Geschäftsrührender Vorstand vom „Pamina Rheinpark“, der sich um grenzüberschreitende Maßnahmen kümmert und einige Museen betreut sowie Regionalbeauftragter des Mittelstandsverbandes. Da Claus Haberecht in Kehl aufgewachsen ist, weiß er, dass der Franzose und der Deutsche anders ticken und der Badner dabei helfen kann, zusammenzuwachsen. Sein Motto lautet: global denken und regional handeln.

Was Isch Los? Folge 101
Frank Dickerhof
(„Hitradio Ohr“ Moderator / „Baden Media Ü30 Party“
aus Kappelrodeck)

In Folge 101 der Sendung „Was Isch Los?“ hat Moderator Markus Lang Frank Dickerhof aus Kappelrodeck zu Gast. Frank Dickerhof ist Radiomoderator bei „Hitradio Ohr“ in Offenburg, Hallensprecher beim Handball in der 3. Liga beim „TV Willstätt“, sowie mit „Baden Media“ Fullservice-Partyveranstalter, unter anderem der Legendären „Baden Media Ü30 Partys“. Über das Hobby, beim Krankenhausradio in Bühl zu Moderieren kam er 1992 an ein Volontariat bei „Hitradio Ohr“ in Offenburg. Von der Morningshow bis zum Nachmittag hat er mittlerweile alles moderiert und gehört im Team schon zu den „älteren Hasen“. Generell arbeitet Frank gerne mit jungen Menschen zusammen. Seit 25 Jahren veranstaltet Frank Dickerhof unter „Baden Media“ Veranstaltungen; mit der „Baden Media Ü30 Party“ bereits seit 20 Jahren. Sie ist nachgewiesen auch die bekannteste mobile Party Deutschlands. Als DJ spielt Frank alles von Discofox bis zu den aktuellen Charts. Nach der langen Coronapause sind die Partygäste auch sehr dankbar, wenn sie wieder feiern können. Beim 3. Liga Handballverein „TV Willstätt“ hatte bzw. hat Frank laut seiner Aussage die geilste Zeit seines Lebens. Seit 3 Jahren ist Frank Dickerhof in seiner Heimatgemeinde auch im Gemeinderat. Er lebt gerne in Kappelrodeck und übernimmt auch gerne Verantwortung. Generell hat er durch seine vielseitigen Tätigkeiten nie Langeweile. Er freut sich, dass er sein Hobby zum Beruf machen durfte.